Datenschutzhinweise

Information der betroffenen Person bei der Erhebung von personenbezogenen Daten (Art. 13 und 14 DSGVO)

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (im Folgenden KVSH genannt) Daten verarbeitet, z.B. erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung:

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH)
Bismarckallee 1-6, 23795 Bad Segeberg
Tel: 04551 883 0
Fax: 04551 883 209
www.kvsh.de

Gesetzlicher Vertreter:
Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung
Tel: 04551 883 0
E-Mail: vorstand@kvsh.de

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:
Datenschutzbeauftragter der KVSH

Bismarckallee 1-6, 23795 Bad Segeberg
04551 883 474
datenschutz@kvsh.de

1. Angaben zur Verarbeitungstätigkeit:

1.1 Zwecke der Verarbeitungstätigkeit:

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der Aufgaben im Rahmen des Versorgungsprojektes QuaMaDi. Dazu gehört insbesondere  die administrative Unterstützung bei:

  • Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen
  • der Prüfung der Befundübereinstimmung
  • der Vertragskoordination
  • der Abrechnung der erbrachten ärztlichen Leistungen

Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung zur Durchführung von QuaMaDi. Wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen, verarbeiten die QuaMaDi-Geschäftsstelle und die KVSH zusätzlich zu der praxisinternen ärztlichen Dokumentation, alle für die Behandlung notwendigen Daten. Alle Daten und Befundinformationen unterliegen dem Datenschutz und der ärztlichen Schweigepflicht.

1.2 Kategorien der personenbezogenen Daten:
Für die vorgenannten Zwecke werden, soweit erforderlich, die nachfolgenden Datenkategorien verarbeitet:

  • Identifikationsdaten (Name, Alter, Geburtsdatum, Ort, Anschrift, Krankenversicherungsinformationen)
  • Abrechnungs-, Leistungs- und Verordnungsdaten
  • Gesundheitsdaten

Zusätzlich von Ärzten:

  • Qualifikationsmerkmale (z.B. Facharztbezeichnung, Genehmigungen)
  • Bankdaten
  • Steuerdaten

1.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit:
Die vorgenannte Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO  Auf Grundlage Ihrer Einwilligung ausschließlich für die Zwecke von QuaMaDi.
Die erforderlichen Einwilligungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO werden vor Beginn der Verarbeitungstätigkeit eingeholt. Die Anforderungen an die Einwilligungserklärung gemäß Art. 7 Abs. 1-4 DSGVO werden dabei erfüllt.

1.4 Kategorien von Empfängern:

Ausschließlich vertraglich geregelt, übermittelt die KVSH Ihre personenbezogenen Daten an andere Stellen zur Erfüllung der Aufgaben von QuaMaDi oder gesetzlicher Pflichten (z.B. im Rahmen eines Klageverfahrens). Dazu zählen im Hinblick auf die Abrechnungsdaten insbesondere die Krankenkassen und bezogen auf sämtliche Daten ggfs. (Sozial-)Gerichte.
Sollte eine Übermittlung an einen Empfänger innerhalb einer der genannten Kategorie erfolgen, so werden Sie über den Empfänger informiert, wenn nicht eine der Ausnahmen nach § 82 Abs. 1 und Abs. 2 SGB X oder die Voraussetzung des Art. 13 Abs. 4 DSGVO vorliegt.

2. Zusätzliche Informationspflichten:

2.1 Speicherdauer der personenbezogenen Daten:
Für die personenbezogenen Daten gibt es unterschiedliche Aufbewahrungsfristen, die in folgender Tabelle dargestellt sind.

 

Art der Daten Speicherzeitraum

Identifikationsdaten
(Name, Alter, Geburtsdatum, Ort, Anschrift, Krankenversicherungsinformationen)

 

Für die personenbezogenen Daten gibt es unterschiedliche Aufbewahrungsfristen, die insbesondere in § 304 SGB V und in der allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) geregelt sind. Entfällt der Verarbeitungszweck, werden die betreffenden personenbezogenen Daten gelöscht.

 

Im Rahmen der Konsens-/Dissensprüfung werden Ihr Vor- und Nachname sowie das Geburtsdatum für einen Zeitraum von 1 Jahr in einer speziellen Prüfsoftware gespeichert und anschließend gelöscht.

Medizinische Befunddaten (Gynäkologiebefund, Radiologischer Erst- und Zweitbefund) Ihr Befundbogen wird für einen Zeitraum von 3 Monaten aufbewahrt und anschließend vernichtet

 

2.2 Rechte der betroffenen Person:
Sie können folgende Rechte ausüben, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen:
• Recht auf Auskunft über verarbeitete Daten (Art. 15 DSGVO i. V. m. § 83 SGB X)
• Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
• Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
• Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
• Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)

Soweit die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Im Falle der Geltendmachung Ihrer oben genannten Rechte werden wir Ihre Daten verarbeiten, soweit dies erforderlich ist.

Möchten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an den oben genannten Datenschutzbeauftragten  oder der QuaMaDi-Geschäftsstelle (Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bismarckallee 1-6 in 23782 Bad Segeberg)

2.3 Beschwerderecht:

Sie haben ein Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Tel: 0431 988 1200
Fax: 0431 988 1223
Internet: www.datenschutzzentrum.de

2.4 Quellen der personenbezogenen Daten:
Die im Rahmen von QuaMaDi verarbeiteten Daten stammen insbesondere von:
• Ärzten
• Krankenkassen und Sonstigen Kostenträgern

2.5 Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten:
Die Bereitstellung der unter 1.2 genannten personenbezogenen Daten ist gesetzlich und/oder vertraglich vorgeschrieben.

Die Nichtbereitstellung hätte den Verlust des Leistungs- bzw. Vergütungsanspruchs zur Folge.