Fragen zu QuaMaDi

  • Wie finde ich einen Gynäkologen, der an QuaMaDi teilnimmt?
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem behandelnden Frauenarzt, ob er an QuaMaDi teilnimmt. Außerdem können Sie sich bei der QuaMaDi-Geschäfts­stelle der Kassen­ärztlichen Vereinigung oder bei einer der teilnehmenden Krankenkassen informieren.
  • Gibt es Alternativen zur Röntgenuntersuchung?
  • Nein, denn es geht um die möglichst frühe Erkennung geringster auffälliger Veränderungen in der Brust. Diese sind nur durch eine Mammographie zu erkennen.
    Allerdings sind im Einzellfall Zusatzuntersuchungen mit Ultraschall oder eine Kernspintomographie sinnvoll.
  • Wie steht es mit der Sicherheit meiner Daten?
  • Ihre Daten sind sicher, denn in die Vorbereitung wurde der Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein einbezogen. Alle Daten werden anonymisiert wissenschaftlich ausgewertet.
  • Ist QuaMaDi ein herkömmliches Screening-Verfahren zur BrustkrebsDiagnostik?
  • Nein, bei QuaMaDi handelt es sich um die maximale Qualitäts­sicherung
    der Brustkrebs­diagnostik bei medizinisch begründeten Unter­suchungen.
    QuaMaDi ist jedoch kein Screening (Reihen­untersuchung) , denn hier
    würden auch ohne Begründung sämtliche Frauen von 50 bis
    69 Jahren mammographiert werden.

    Das Reihen­unter­suchungs­verfahren wird von ärztlichem
    Hilfs­personal durch­geführt. Die Auswertung erfolgt dann
    durch Fachärzte.

  • Entstehen mir durch die Teilnahme an QuaMaDi Kosten?
  • Nein, alle bei den Unter­suchungen anfallenden Kosten sind durch Ihre
    Beiträge zur gesetz­lichen Kranken­versicherung abgedeckt.
  • Wenn es zwei verschiedene Befunde gibt, dauert es dann länger, bis ich behandelt werden kann?
  • Ja, dies ist der Fall, aber die Zweit­befundung dient Ihrer persönlichen
    Sicherheit, denn verständlicher­weise vergehen auch bei intensivster
    Bemühung mehrere Tage, bis das zuständige Referenzzentrum die endgültige
    Entscheidung zur Behandlung durch Dritt­befundung veranlassen kann.

    Ist der Befund allerdings positiv und auch die Zweit­befundung im
    Ergebnis gleich, erfolgt sofort und umgehend die weitere Behandlung durch
    den Facharzt.

  • Was passiert, wenn der Befund „Krebs“ lautet?
  • In diesem Fall erfolgt sofort die intensive Information und Beratung
    durch den behandelnden Arzt. Die weitere Behandlung wird eingeleitet.
    Im Rahmen von QuaMaDi wird meist eine Vorab-Abklärung durch Vakuumbiopsie
    aus dem fraglichen oder verdächtigen Gewebe durchgeführt.

Falls Sie weitere Fragen haben oder noch Sachverhalte unklar sind, wenden Sie sich bitte an die QuaMaDi-Geschäfsstelle